Aktuelle TURA News

Wir bewegen viel. Auch Sie , wenn Sie wollen!

TURA Harksheide-Judokämpfer erneut erfolgreich!

Medaillenregen für Norderstedt bei den Hamburger Judo-Einzelmeisterschaften der U18 und U21 in Buxtehude

Am Samstag, dem 12.1.19 machten sich alle Hamburger Nachwuchs-Judoka nach Buxtehude auf, um untereinander die Hamburger Meister in den Altersklassen U18 (unter 18 Jahre) und U 21 (unter 21 Jahre) in den jeweiligen Gewichtsklassen auszukämpfen.

Die TuRa-Judo-Trainer Dominik Falk und Jarek Brawata machten sich mit 10 gut vorbereiteten Schützlingen frühzeitig auf den Weg und sollten am Ende des Tages nicht enttäuscht werden.

Im klassischen Pool-Verfahren oder auch im Modus „jeder gegen jeden“ setzten sich die Norderstedter Kämpfer bestmöglich gegen die zahlreich vertretenen Gegner aus dem Hamburger Judo-Verband durch. So galt es unter anderem gegen die ebenfalls namhaften Vereine aus Rellingen, Eimsbüttel, Bramfeld, Bergedorf und Eilbeck anzutreten und voll konzentriert auf den Punkt die trainierte Leistung abzurufen.

Das gelang erfreulich vielen der angereisten TuRaner.

Hamburger Vizemeister U21 bis 66 kg, Florian Dassow

In der U 21 (bis 66 kg) erreichte der 18-jährige Florian Dassow die Hamburger Vizemeisterschaft und löste damit sein Ticket zu den Norddeutschen Meisterschaften. Bei drei Gegnern musste sich Florian lediglich dem späteren Hamburger Meister geschlagen geben. Seine weiteren Kämpfe gewann er jeweils mit einer vollen Wertung (Ippon) nach kurzer Kampfzeit.

Hamburger Vizemeister U21 bis 66 kg, Florian Dassow

Bei den U18 Mädchen erreichten Lilly Rump (bis 57 kg) und Merle Binder (bis 52 kg) jeweils den zweiten Platz und wurden Hamburger Vizemeister.

Hamburger Vizemeisterin U18 bis 52 kg, Merle Binder (rechts) mit Betreuerin Mieke

Hamburger Meister in der U18 (bis 66 kg) wurde der 16-jährige Simon Boutaleb, der sich in einem starken Feld souverän durchsetzte.

Jeweils Bronze in der U18 gewannen Pascal Fischer (bis 73 kg), Maximilian Lüth und Linus Reuter (beide bis 81 kg).

Auch diese Athleten/ Athletinnen sicherten sich durch ihre Erfolge die weiterführende Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften.

Weitere Teilnehmer waren Julius Dubitzky in der U21, Steven Fürtig und David Streit in der U18. Diese blieben leider, trotz guter Kämpfe, ohne Platzierungen.

Trainer Dominik Falk und Betreuerin Mieke Schmidt zeigten sich sehr zufrieden mit den Wettkampfergebnissen und freuten sich über die tolle Medaillenausbeute für TuRa Harksheide Judo und die Stadt Norderstedt.

Die Judo-Abteilung des TuRa Harksheide (www.turajudo.de) ist mit rund 200 Mitliedern aller Altersklassen (5-72 Jahre) die größte und erfolgreichste Judo-Abteilung Norderstedts. Hier trainieren ehemalige Judo-Bundesliga-Kämpfer im Leistungsbereich genauso wir die Judozwerge, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und die Breitensportgruppe an fünf Tagen in der Woche jeweils Nachmittags bis in den Abend hinein. Dabei wird jede Trainingsgruppe von lizenzierten Trainern und graduierten Judoka geleitet. Die hervorragende Jugendarbeit der TuRaner bietet Anfängern und Fortgeschrittenen sowohl die Freude an der Bewegung und die Stärkung des Selbstbewusstseins als auch die Vermittlung der Judowerte Bescheidenheit, Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Hilfsbereitschaft, Höflichkeit,Respekt, Mut, Selbstbeherrschung und Wertschätzung.

Besonders zu erwähnen ist die überaus erfolgreiche TuRa-Mannschaft der Judo-Landesliga Hamburg, die sich in den letzten Jahren zum Schwergewicht entwickelt hat. Hier kämpfen die Norderstedter Judoka im Alter von 16 bis 48 Jahren in Mannschaftskämpfen gegen die anderen namhaften Judovereine aus dem Hamburger Judoverband seit Jahren an der Spitze mit und konnten im vergangenen Jahr als Double sowohl den Pokalsieg im letzten Turnier (jeder gegen jeden) als auch die Ligameisterschaft über alle Kampftage nach Hause bringen.